Das Vergangene und die Chance auf Neues



Die Olympiade liegt zurück und der ganze Trubel ist ersteinmal vorbei. Viele Überraschungen hat diese Olympiade parat gehabt und es war für jeden Sportbegeisterten ein besonderes Erlebnis. Mit insgesamt 44 Medaillen konnte Deutschland die Spiele erfolgreich  auf dem sechsten Platz beenden, doch in einigen der Paradedisziplinen musste man auf den erhofften Sieg verzichten.

Für große Hoffnungen auf Edelmetall beim Tennis  sorgten das Duo Sabine Lisicki und Christopher Kas. Zwar reichte es nach den Erfolgen im Lauf in Richtung Finale nicht ganz für den Finaltag. Gegen die Nummer drei  der Rangliste aus den USA hatten sie dann leider keine Chance im Spiel um Bronze. Enttäuschung auf den Gesichtern und keine Medaille für Deutschland. Doch beide betonten, dass für sie das Erreichte an erster Stelle stehe.

Zurück zur Normalität

Nach dem Trubel um Olympia und den aufregenden Wochen geht nun alles wieder in Richtung Normalität und die laufende Saison findet ihre Fortsetzung. Doch die Überraschungen gehen weiter. So schied, der noch kürzlich bei den Olympischen Spielen mit einer Goldmedaille ausgezeichnete, Schotte Andy Murray aus einem Saison-Turnier in Cincinnati aus.



Vorbereitung auf 2016

Es zeigt sich also einmal mehr, dass Großereignisse in der Sportwelt nicht nur für die Zuschauer Großereignisse sind. Freud und Leid liegen nahe beieinander. Während einige Spitzensportler ihre Erfolge sogar wiederholen können, gibt es für einige Enttäuschungen und sie erhalten niemals eine Medaille als Auszeichnung der Leistungen. Sport ist abhängig von der Tagesverfassung, der Vorbereitung und zu guter Letzt darf auch das nötige Quäntchen Glück nicht fehlen.

Vier Jahre haben nun die Damen und Herren wieder Zeit, sich auf die Olympischen Spiele 2016 vorzubereiten. Der eine oder andere wird dann nicht mehr dabei sein, einige wiederum doch und es wird auch neue Gesichter geben. Bis dahin wird wohl ein jeder an seiner Form arbeiten und hoffen, dass nicht eine Verletzung die Form beeinträchtigt. Für Sabine Lisicki und Christopher Kas könnte das dann vielleicht eine Wiederholung des diesjährigen Erlebnisses sein – und vielleicht dann auch mit einer Medaille gekrönt.



Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.